Direkt zum Inhalt springen

Orientierungshilfe für alle, die sich über ihren beruflichen Werdegang noch nicht ganz im Klaren sind.

Wegweisend: Den passenden Studiengang finden

Ihr wollt ein Studium aufnehmen? Prima, dann ist ja bereits eine wegweisende Entscheidung für Eure berufliche Zukunft gefallen. Jetzt gilt es, aus einem riesigen Angebot den richtigen Studiengang zu identifizieren. Im Folgenden haben wir ein paar Tipps zusammengestellt:

Studienorientierung: HWG-LU bietet kostenfreie Workshops

  • Welche Perspektiven habe ich mit meinem Schulabschluss oder nach Ende der Berufsausbildung?
  • Was bedeutet Studieren eigentlich?
  • Und welcher Studiengang passt zu mir?
  • Wie läuft das mit dem Bewerbungsprozess?

Diese und viele weitere Fragen werden in den Workshops für Studieninteressierte an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen aufgegriffen. Ziel unserer Studienorientierungsworkshops ist es, persönliche Stärken und Schwächen herauszuarbeiten und mit den Anforderungen eines Studiums abzugleichen. Weil die Interessen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei im Vordergrund stehen, profitieren auch diejenigen, die bislang noch keine konkrete Idee haben, in welche Richtung es in ihrem Studienleben gehen sollte.

Aktuelle Workshop-Termine

Studienorientierungstests im Internet

Von allgemeinen Tests zur Studienorientierung bis hin zur konkreten Vorschlägen für ein Studienfach – im Netz gibt es ein breites Spektrum an Angeboten, das sich an Studieninteressierte in der Orientierungsphase richtet. Guten Gewissens empfehlen können wir Euch den Studium-Interessentest von Hochschulkompass. Dabei handelt es sich um einen wissenschaftlich fundierten Selbsttest zur Studienorientierung. Wer hier in etwa 15 Minuten Zeit investiert, erfährt, wo seine grundsätzlichen Neigungen liegen und welche Studiengänge dazu passen. Der Test ist kostenlos, unverbindlich und anonym.

Ihr wollt auf jeden Fall in Ludwigshafen studieren? Aber gerne doch! Unser Studiengangfinder hilft Euch, aus den über 40 Studiengängen der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen den für Euch passenden herauszufiltern.

Fachstudienberatung an der HWG-LU

Solltet Ihr einen Studiengang der HWG-LU in die engere Wahl ziehen, empfehlen wir ein Gespräch mit den Assistenzen des jeweiligen Studiengangs. Für alle fachlichen Fragen sind sie die direkten Ansprechpersonen im Vorfeld (und auch während) des Studiums. Die entsprechenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner findet Ihr auf den Profilseiten Eures Wunschstudiengangs, die Ihr unter anderem über den Studiengangfinder erreicht.

Einstieg leicht gemacht: Angebote für (Neu-)Studierende

Neben diversen Schnuppervorlesungen im Vorfeld hält die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen für die Eingangsphase des Studiums eine Reihe von Präsenz- und Online-Angeboten bereit: Ziel des Lernchecks ist es, eigene Lernmethoden und -strategien besser kennenzulernen und einzuschätzen. Das Schreiblabor leistet Hilfestellung beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten. Der einwöchige Vorkurs für Mathematik hilft Studienanfängerinnen und Studienanfänger, sich auf die Mathematikmodule an der Hochschule vorzubereiten (auch Online-Teilnahme möglich). Für die Studierenden des Fachbereichs Sozial- und Gesundheitswesen gibt es einen Englischvorkurs. Im Veranstaltungsportal für Studierende der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen sind darüber hinaus viele weitere aktuelle Kursangebote gelistet. Wer mindestens drei Workshops und Kurse besucht hat, kann zudem das Zertifikat „Fit für Studium und Beruf“ erlangen.

Einführungsveranstaltungen und begleitende Maßnahmen

Neben dem zentralen Angebot organisieren auch die jeweiligen Fachbereiche zum Studieneinstieg eine Einführungswoche (in Einzelfällen einen Einführungstag). Zu den Angeboten auf Studiengangs- bzw. Fachbereichsebene gehören

  • Mentorenprogramme während des ersten Studienjahres
  • ein „Starterpaket“ für Studienanfängerinnen und -anfänger auf der Lernplattform OpenOLAT
  • Studieneinstiegstutorien zum Thema wissenschaftliches Arbeiten
  • veranstaltungsbegleitende Tutorien für Studienmodule, die als besonders herausfordernd gelten (zum Beispiel Statistik im betriebswirtschaftlichen Bereich oder Recht in der Sozialen Arbeit)
  • Angebote für besonders leistungsstarke Studierende im Fachbereich Management, Controlling, HealthCare.

Wenn’s mal nicht nach Plan läuft…

Gleichstellungsbeauftragte, Vertrauensdozentin, Hochschulseelsorge und eine psychologische Beratungsstelle – im Fall von individuellen, schwierigen Lebenslagen gibt es an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen eine Reihe von Anlaufstellen. Und wer mit dem Gedanken spielt, sein Studium abzubrechen, sollte zunächst seinen Fachbereich kontaktieren. Hier gibt es geschulte Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner, die sich darauf verstehen, potenzielle Studienabbrecher zu beraten und zu unterstützen.

Nützliche und weiterführende Links

  • Die von der Stiftung für Hochschulzulassung und der Bundesagentur für Arbeit betriebene Website www.studienwahl.de und die entsprechende Broschüre „Studienwahl - Der offizielle Studienführer für Deutschland“ informieren Abiturienten umfassend zur Studienentscheidung und Berufsplanung.  
  • Studieren oder lieber doch nicht? Eine Orientierungshilfe bei dieser grundsätzlichen Entscheidung bietet der Virtuelle Campus Rheinland-Pfalz. Eine hochschulübergreifende wissenschaftliche Landeseinrichtung, mit einem Erwartungsabgleich, der sich an Schülerinnen und Schüler richtet.
  • Workshops zur Studienorientierung der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
  • Unsere Empfehlung: Der Studium-Interessentest von Hochschulkompass ist wissenschaftlich fundiert, kostenlos, unverbindlich und anonym. Dauer: circa 15 Minuten
  • Aktuelle Übersicht über Veranstaltungen für Studierende an der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen
  • Mehr zum breiten Angebot der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen für Schülerinnen und Schüler, Schulen und Studierende findet man auf den Seiten der Abteilung für Studium und Lehre