Direkt zum Inhalt springen

Wohnen und Leben in LU: Ein Überblick, was Ludwigshafen so lebens- und liebenswert macht…

Ob Heimat auf Zeit oder vielleicht auch für immer – Potenzial ist für beides vorhanden

Zugegeben – Ludwigshafen rangiert nicht eben unter den Top 10 der attraktivsten Studienstandorte. Dennoch lassen sich der Stadt, auch und gerade als Studienstandort, zahlreiche Pluspunkte abgewinnen. Hier lässt es sich nicht nur gut studieren und arbeiten, sondern auch gut wohnen und leben. Wir empfehlen: Einfach mal auf Erkundungstour gehen und sich selbst ein Bild machen.

Kurzporträt: Ludwigshafen im Überblick

Ludwigshafen ist mit 165.000 Einwohnern nach der Landeshauptstadt Mainz die zweitgrößte Stadt und wirtschaftliches Kraftzentrum von Rheinland-Pfalz. Kennzeichnend ist die unmittelbare Lage links des Rheins, inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar und in unmittelbarer Nachbarschaft zu Mannheim und Heidelberg. Als junge, moderne Industriestadt hat Ludwigshafen jüngst ein gezieltes Stadtverschönerungsprogramm durchlaufen und stark an Attraktivität zugelegt. Die Stadt, die in der jüngeren Geschichte durch Eingemeindungen stark gewachsen ist, vereint heute viel Lebensqualität und eine gute soziale Infrastruktur.

Wir haben mal einige der wichtigsten Standortfaktoren, die für Ludwigshafen als Studien- und Wohnort sprechen, zusammen getragen:

Unvergleichliche Lage: Am Rhein, in der Pfalz und im Herzen der Metropolregion

Ludwigshafen punktet mit seiner unvergleichlichen Lage am Rhein. Dieser Trumpf wurde in der jüngsten Vergangenheit ausgespielt, als sich die Stadt neu ausgerichtet hat. Zu erwähnen sind hier eine großzügige Uferpromenade und eine Innenstadt, die durch das neue Stadtquartier am Zollhafen wieder näher an den Rhein gerückt ist. Zugleich ist Ludwigshafen nicht nur die größte Stadt der Pfalz, sondern profitiert durch seine Lage im Herzen der Metropolregion auch von schnellen Wegen und der optimalen Verkehrsanbindung des Rhein-Neckar-Raums.

www.ludwigshafen.de 

Lebendige Kulturszene

Kultur spielt in Ludwigshafen eine zentrale Rolle: Zu den bedeutenden kulturellen Einrichtungen gehören das Wilhelm-Hack-Museum (alte und moderne Kunst) sowie das Theater im Pfalzbau. Über die regionalen Grenzen hinaus bekannt ist die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz. Auch viele Kulturveranstaltungen erfreuen sich wachsender Beliebtheit, darunter der Ludwigshafener Kultursommer, das Internationale Straßentheaterfestival sowie das Festival des deutschen Films, um nur einige Highlights zu nennen.

Hoher Freizeitwert

Lieber erholsame Stunden im Grünen oder tolle Einkaufsmöglichkeiten? Ludwigshafen wird beidem gerecht. Jetzt mal ehrlich: Hättet Ihr in der BASF-Metropole eine grüne Lunge vermutet? Mit einem halben Dutzend größeren Parks im Stadtgebiet und weiteren grünen Oasen in den Stadtteilen bringt es LU auf über 1000 Hektar Grünflächen und Parkanlagen – oft mit einem Baumbestand, der die 100 Jahre überschritten hat. Zu den beliebten Freizeitarealen zählen der Stadtpark auf der Parkinsel, der Ebertpark zwischen nördlicher Innenstadt und Friesenheim sowie das Erholungsgebiet Roßlache an der Seenlandschaft zwischen Oppau und Oggersheim.

Neben den vielen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten im Grünen empfiehlt sich Ludwigshafen auch als Einkaufsstadt. Außer den großen Einkaufszentren Rhein-Galerie und Rathaus-Center gibt es in den Haupteinkaufsstraßen in der Innenstadt über 250 Fachgeschäfte, Restaurants und Cafés.

www.ludwigshafen.de/lebenswert/freizeit/ 

www.tripadvisor.de/Attractions-g187392-Activities-Ludwigshafen_Rhineland_Palatinate.html

Wirtschafts-, Forschungs- und Innovationsstandort

Bekannt ist „LU“ vor allem als Standort der BASF. Weitere Global Player sind hier ebenso angesiedelt wie ein gesunder Mittelstand. Als wirtschaftliches Kraftzentrum im Südwesten der Republik bietet die internationale Stadt eine Vielzahl an hochqualifizierten Arbeitsplätzen in zumeist technologieorientierten Wirtschaftszweigen. Gerade in den vergangenen Jahren sind zudem rege Gründeraktivitäten zu verzeichnen. Insbesondere das Umfeld der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen entwickelt sich zunehmend zu einem Forschungs- und Innovationsstandort.

Günstig wohnen in LU

Mitten in der Stadt, mit Blick auf den Rhein oder lieber doch im Grünen? In Ludwigshafen lassen sich schöne, unverwechselbare Wohnlagen und urbane Vorteile kombinieren. Ein unschlagbarer Vorteil – gerade aus studentischem Blickwinkel – sind die vergleichsweise günstigen Lebenshaltungskosten. Zwar ist auch an Ludwigshafen die Steigerung der Mietpreise in den vergangenen Jahren nicht spurlos vorüber gegangen. Aber es lässt sich hier inmitten des Rhein-Neckar-Dreiecks immer noch deutlich günstiger wohnen als in Nachbarmetropolen oder anderen beliebten Studentenstädten. So lag der durchschnittliche Preis für ein WG-Zimmer in 2017 in Ludwigshafen bei circa 350 Euro Warmmiete. Zum Vergleich: In Mannheim und Heidelberg müssen WG-Anwärter 50 bzw. 70 Euro pro Monat mehr hinblättern. In München kostet ein WG-Zimmer, sofern man denn eines bekommt, sogar fast 200 Euro mehr (Quelle: www.studenten-wg.de).

Wohnraum speziell für Studierende der HWG-LU

Kostengünstige Unterkünfte für Studierende der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen bietet das Studierendenwerk Vorderpfalz als Betreiber des Studentenwohnheims in der Ludwigshafener Heinigstraße 13. Zentral gelegen verfügt das Wohnheim über 174 Plätze. Es handelt sich überwiegend um Einzelapartments, aber auch Doppel- und Dreierapartments stehen zur Verfügung. Die Mieten betragen zwischen 260 und 295 Euro. Kfz-Stellplätze können bei Bedarf dazu gemietet werden. Wichtig für Öffi-Nutzer: Bis zur nächsten Haltestelle (Bus und Straßenbahn) läuft man drei Minuten, der Campus in der Ernst-Boehe-Straße ist zu Fuß in circa 15 Minuten zu erreichen. Die Zimmer der Wohnanlage sind jeweils möbliert; Waschmaschinen und Trockner können gemeinschaftlich genutzt werden. 

www.studierendenwerk-vorderpfalz.de/home/wohnen/studienort-ludwigshafen.html

Hilfreiche Links für die WG- oder Wohnungssuche